Als NLP Coach werde ich oft gefragt, was überhaupt NLP ist und was es bedeutet „Ressourcen“ aufzubauen. Tatsächlich sind „Ressourcen“ Teil jedes NLP Coachings und sozusagen der wichtigste Schlüssel zur Veränderung.

NLP Coachings sind für mich wie Reisen. Früher war ich mal Flugbegleiterin, habe viele Abenteuer in der äußeren Welt genossen und jede Minute meiner Reisen intensiv erlebt. Seit ich aber NLP kennengelernt habe, hat sich mein Reiseverhalten geändert. Ich reise jetzt sehr oft ohne Flugzeug, ganz umweltfreundlich sozusagen – nämlich nach innen. Manchmal begleite ich andere, manchmal reise ich alleine und manchmal werde ich begleitet. Die Welt in unserem Inneren fasziniert mich. Niemals hätte ich mir träumen lassen, wie viele Abenteuer man dort erleben kann.

Wenn du Lust hast, erzähle ich dir von einer meiner letzten Reisen, bei der es um „Ressourcen“ ging. Und für den Fall, dass du dich mit NLP noch nicht so gut auskennst, würde ich dir als Reisevorbereitung zuerst noch ein paar Informationen geben:

 

Was sind Ressourcen?

Mal angenommen, jemand hätte ein belastendes Problem und wünscht sich eine Veränderung. Im NLP würden wir dieser Person sagen, dass sie einfach nur die richtigen „Ressourcen“ braucht, um ihr Problem zu lösen.

Wenn wir im Alltag von dem Wort „Ressourcen“ sprechen, sind damit oft finanzielle oder materielle Mittel gemeint. Im NLP verstehen wir darunter Hilfsmittel, die uns vom gegenwärtigen ändernswerten Ausgangszustand A zu einem wünschenswerten Zielzustand B bringen. Robert Dilts hat daraus die Formel für Veränderungsarbeit abgeleitet: A+Ressource=B.

Die gute Nachricht ist, dass wir Menschen bereits alle Ressourcen in uns haben, die wir für die Veränderung benötigen. Das ist eine NLP-Grundannahme.

Stellt sich nur noch die Frage, was genau eine Ressource ist? Die Antwort ist genauso simpel wie komplex: Alles, was uns hilft, dass es uns besser geht und Veränderung passieren kann.

Wir unterscheiden zwischen äußeren und inneren Ressourcen. Äußerlich könnte das z.B. ein Kraft-Ort in der Natur sein, ein geliebter Mensch, eine Massage, Sport oder Musik. Im Inneren wären das z.B. Fähigkeiten, Stärken, innere Bilder, Gedanken oder Gefühlszustände wie Glück, Freude, Leidenschaft oder ein positives Selbstbild.

NLP arbeitet überwiegend mit inneren Ressourcen. Diese lassen sich besonders gut im entspannten Zustand aktivieren und auch verstärken (z.B. in Trance oder wenn das Vertrauen zum Coach groß ist). In einem NLP Coaching werden diese Ressourcen gezielt genutzt, um ein Problem zu lösen.

Wann lassen sich Probleme im Alltag leichter lösen? Nach einem wunderbaren Tag mit der besten Freundin, an dem einem klargeworden ist, was man kann und wie toll man ist oder nach einem Tag voller Gedankenschleifen und Feststecken im Problemgefühl?

So ein Wiedererinnern an die eigenen inneren Ressourcen wirkt oft Wunder. Wir können danach wieder leichter Lösungen finden, Herausforderungen meistern, Entscheidungen treffen und erfolgreicher kommunizieren.

Ressourcenaktivierung ist also eine gute Sache.

Ich glaube, jetzt kann ich dir davon erzählen, als mich kürzlich jemand bei der Aktivierung einer großartigen Ressource begleitet hat. Schließe einfach deinen Sitzgurt, klappe dein Tischchen hoch und genieße den Flug….

 

Trance-Induktion

„Schließe deine Augen….“ Rafael’s sanfte Stimme lädt mich zu einer Reise ein und es fällt mir sehr leicht, mich auf dieses Abenteuer einzulassen. Rafael ist sehr vertrauenswürdig und wirklich sympathisch und im Vorgespräch haben wir ausgemacht, dass es heute einfach nur darum gehen soll, aufzutanken. Ich schließe jetzt meine Augen und entspanne mich durch ein paar tiefe Atemzüge. Langsam lasse ich mich tiefer und tiefer fallen, während ich Rafael’s Anleitung folge und ihn dann Folgendes sagen höre:

Ressourcen aktivieren NLP

Ressourcenaktivierung

„Erlaube dir jetzt, dich mit einem Moment in deinem Leben zu verbinden, in dem du einmal so richtig glücklich warst….“ Es ist ganz still. In mir. Zuerst.

Zu meiner Verblüffung taucht aus meinem Innersten völlig unerwartet eine Erinnerung auf, die ich lange vergessen hatte. Und während Rafael’s Stimme mich weiter begleitet, bin ich mittendrin! Wow, ich bin 17 und sitze auf der schwarz glänzenden nigelnagelneuen Vespa meiner Nachbarin. Sie sitzt am Steuer und ich darf das allererste Mal in meinem Leben auf so einem tollen Gefährt Platz nehmen – das ist unglaublich aufregend!!! Ich setze den Helm auf und wir rollen Richtung Hofausfahrt. Und dann geht es los. Es ist dieser Moment, der Moment in dem sie nach links auf diese fast unbefahrene Bundesstraße rausfährt und beschleunigt. Dieser Moment, der nur uns gehört – als der Wind meine Haare nach hinten weht, mein Gesicht umhüllt, weil sie von null auf 100 beschleunigt (kritische Stimmen würden anmerken, dass es wahrscheinlich nur 50 km/h sind, aber) – es fühlt sich an wie fliegen! In meinem Magen flattern tausende Schmetterlinge und ich kann es nicht zurückhalten, es muss raus, ich rufe laut: „Huhuuuu!!!“ Meine Stimme überschlägt sich.

Sie will raus, diese Freude, dieses Lebensgefühl. Wir sind frei! Wir sind erwachsen und können alles tun, was wir wollen! Die Welt gehört uns allen und wir sind unabhängig. Mein Bauch ist voll von Feuerwerken, die in meinem ganzen Körper explodieren und die Funken sind lauter Schmetterlinge, die völlig frei aus mir heraus sprühen und ich weiß nicht, ob wir noch festen Boden unter uns haben oder längst abgehoben sind, aber ich sehe grüne Wiesen und Bäume an mir vorbeiziehen und ich weiß: das Leben ist schön! Einfach schön. Genau so wie es ist – und ich bin mittendrin. Dankbar. Ich bin dankbar hier zu sein, dankbar ich zu sein, dankbar von wunderbaren Menschen und Dingen umgeben zu sein. Ich schließe die Augen auf dem Rücksitz und diese aufregenden Wellen von Freiheit, Lebendigkeit und Dankbarkeit durchfluten mich.

 

Ressourcen verstärken

„Erlaube dem Gefühl noch heller zu werden und sich über deinen gesamten Körper auszudehnen“, höre ich Rafaels’s Stimme sagen und sofort breiten sich die Wellen vom Bauch über die Brust nach oben und dann über den ganzen Körper aus. Alles wirkt hell und strahlend. So fühlt sich Glück an. Ganz genau. Ich erinnere mich mit jeder Faser meines Körpers.

„Nimm drei tiefe Atemzüge und lasse diesen Zustand von Freiheit, Lebendigkeit und Glück in den nächsten Tagen mehr und mehr in deinen Alltag fließen….“ – jetzt nehme ich Rafaels sanfte Stimme wieder bewusster wahr und mache mich innerlich bereit auf die Landung; eine sehr sanfte und angenehme Landung. Der Flug war kurz, turbulenzfrei und wunderschön und ich werde noch lange von der Energie zehren, die ich auf dieser Reise getankt habe und sie mit in meine Arbeit und in ganz alltägliche Momente nehmen.

Ich liebe Reisen, habe ich das schon erwähnt?